72. Paderborner Osterlauf

Die 18. Medaille in Paderborn holte sich Ingrid Keim und möchte im Jahr 2020 mit 20 Mitläufern die 20. Medaille erlaufen!! Horst Wiczynski konnte sich noch an den SC Steinberg und alte Zeiten erinnern und freute sich sehr…

Die unermüdlichen in Paderborn mit Rosi Aschenbrenner

8. Dreieich Duathlon

Am 17.03.2018 gingen beim Duathlon in Sprendlingen 5 Mixed-Staffeln vom SC Steinberg an den Start, leider kamen nur 4 Staffeln wieder im Ziel an. Die Staffel mit Matti Niemann als Läufer und Uwe Glaum als Radfahrer wurde durch das Wettkampfgericht aus versehen disqualifiziert und nicht mehr auf die zweite Laufrunde gelassen.

Aber nun von vorne. Geplant war, vom SC Steinberg jeweils einen Jugendlichen für die Laufstrecke und einen Erwachsenen für die Radstrecke in einer Staffel zu melden. Krankheitsbedingt war das aber nicht möglich und Matti Niemann sprang kurzfristig, genauso wie Marcus Nelle, als Ersatz für Anna Deser und Klaus Kempf ein. Die Staffeln wurden mit Sara/Holger Kiefer, Lena Dettki/Kevin Petry, Matti Niemann/Uwe Glaum, Doris Ossot/Silvano Maccioni und Miriam Kiefer/Marcus Nelle besetzt. 8. Dreieich Duathlon weiterlesen

Die Läuferwelt des SC Steinbergs erwacht aus der Winterruhe

Bekanntlich ist der Monat März für die meisten Lebewesen ein wichtiger Jahresabschnitt. Tiere erwachen aus dem Winterschlaf, Pflanzen fangen wieder an zu blühen und Menschen freuen sich auf „besseres Wetter“. Das deutet alles auf den Frühlingsanfang hin. Doch nicht nur in der Natur, sondern auch in der Läuferwelt des SC Steinbergs macht sich das bemerkbar. Die Läufer kommen aus ihrer Winterruhe, indem sie wieder mehr Wettkämpfe machen, der Verein blüht mit einem neuen Vorstand und guten Leistungen wieder auf und die Läufer und Fans freuen sich gleichermaßen, dass endlich wieder etwas los ist. Die Läuferwelt des SC Steinbergs erwacht aus der Winterruhe weiterlesen

16. Frankfurter Mainova Halbmarathon am 11. März

SC Steinberg mit Podestplätzen für den Ältesten und die Jüngste

Am 11.03. fand mit dem Frankfurter Halbmarathon ein sehr bedeutendes Ereignis in der regionalen Läuferwelt statt. Schließlich ist es nicht nur irgend ein Halbmarathon, sondern erstens der schnellste HM in Deutschland, zweitens der offizielle Beginn des Main-Lauf-Cups 2018 und drittens ein bundesweit bekannter Lauf mit ungefähr 6000 Startern. Kein Wunder, dass sich auch zahlreiche Läufer vom SC Steinberg diesen Lauf nicht entgehen lassen wollten. Also schickte der Verein insgesamt 18 Teilnehmer auf die Strecke. 16. Frankfurter Mainova Halbmarathon am 11. März weiterlesen

Doppelpack: Emilio Maccioni wird zweifacher Kreismeister

Am 18. Februar, während die meisten unserer Nachwuchsläufer bei den hessischen Crossmeisterschaften in Trebur unterwegs waren, fanden in der August-Schärttner-Halle in Hanau zeitgleich die Hallen-Kreismeisterschaften statt. Hier trat der zehnjährige Emilio Maccioni für den SC Steinberg  gleich in zwei Disziplinen an und wurde in beiden zum Kreismeister gekürt.

Zunächst lief er im 800m-Lauf seinen Konkurrenten davon und überquerte die Ziellinie in 2:58,4 – und zwar mit einem satten Vorsprung von ca. 11 Sekunden gegenüber dem Zweitplatzierten.

Im Anschluss schaffte er im Zonenweitsprung eine Distanz von 3,73m, womit er sich seine  zweite Goldmedaille  des Tages sicherte. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Doppelerfolg!

Hessische Hallenmeisterschaften in Hanau

Am 13. und 14.01.2018 startete das neue Jahr mit den hessischen Hallenmeisterschaften in die Wettkampfsaison. So konnte man gleich sein Training über die Wintermonate unter Beweis stellen. Am Samstag trat zunächst Sara Kiefer in der W15  über die 800m-Distanz an und musste sich nur den beiden Kaderathletinnen Jule Behrens und Mirjam Beschorner geschlagen geben. Sie lief ein sehr erfolgreiches Rennen mit einer Zielzeit von 2,25.51 min. nur knapp an ihrer persönlichen Bestzeit vorbei und sicherte sich die Bronze-Medaille.

Ihre Schwester Tabea, die in die Altersklasse W14 hochstartete, lief direkt im Anschluss und sicherte sich ebenfalls die Bronze-Medaille (2.33,69 min – neue PB). Sie musste nur die beiden ein Jahr älteren Kaderathletinnen Sina Fuchs und Johanna Uherek vor sich ins Ziel laufen sehen.

Am Sonntag bekamen die Kiefer-Schwestern über die 2000m-Distanz Gesellschaft aus den eigenen Reihen: Anna Deser war auch mit von der Partie. Für Anna war es das Debüt bei Hessischen Meisterschaften und auch über die 2000m in der Halle. Aber zunächst ging Tabea in der W14 an den Start und erkämpfte sich trotz Sturz einen ausgezeichneten 5. Platz in 7.36,77 min. Sara und Anna gingen danach in der W15 an die Startlinie und holten sich die Plätze 4 und 7 in hervorragenden 7.23,49 min. und 7.53,28 min.